Ernährung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Insgesamt:

      250g Roggenbrot
      70g Whey
      350ml Milch
      15g Nüsse
      130g Apfel
      500g Magerquark
      100g Haferflocken
      250g Hähnchen
      150g Vollkornnudeln
      50g Hähnchenaufschnitt
      (+ Salat)
      (+2 Bananen)
      (+4 Eier)

      Das schmeckt schon noch, natürlich ist es kein "Highlight", aber erleichtert einem schon den Alltag wenn du in den Laden gehst und von X einfach eine große Menge einkaufst und abpackst.
      Man kann das Zeug auch ganz gut anders zubereiten. Die Hähnchenfilets eben nicht als einfache Filet-Stücke schneiden sondern als Wrap/Pita inkl. Salat. Manchmal schmeiß ich das Hähchen auch einfach direkt in den Salat, dazu noch Dressing (aus der obrigen Liste eben selbst gemacht) und dann funktioniert es schon gut.

      Aber ja, in der Regel esse ich es klassisch aus der Tupperdose Hähnchen+Nudeln im Eigensaft, Variationen eher selten.

      @Hoellenhaut: Nein, nach einer gewissen Zeit gewöhnst du dich daran. In der Anfangszeit ist es langweilig und du sabberst dem Essen der anderen Leute schon hinterher. Wenn du aber um 5 Uhr aufstehst und erst um 18 Uhr Abends nach Hause kommst hast du keine Lust neben dem Verarbeiten der Arbeit, dem Lernen, Sport und "Entspannen" noch groß Kalorien zu zählen und das Essen für den nächsten Tag vorzubereiten und rumzurechnen.
    • Weiter zu der Ernährungssache: Hat auch jemand Tips um auch an normalen Tagen wo man kein Training macht den Kalorienbedarf zu erreichen?
      Hab mir das mal durchrechnen lassen von so nem Rechner und da steht, dass ich schon so 2500 Kalorien durchschnitt pro Tag erreichen sollte.
      An Tagen wo ich Sport mach geht das eh, da hab ich genug Hunger, aber ich hab mir das jetzt mal selber durchgerechnet was ich so an normalen Tagen esse und da bin ich eher so bei grad mal 2000 Kalorien rum (wenns hoch kommt)

      Das Ding is halt, dass ich einfach kaum Hunger hab an "nicht-sport" Tagen und dann dementsprechend auch nur 1-2x am Tag was esse und oft auch keine "richtigen" Mahlzeiten sondern auch nur 2 oder 3 Sandwiches für eine Mahlzeit (jew 2 Scheiben Toast, Aufstrich, bisschen Wurst und Käse und vl Tomaten und sowas)
      twitter.com/SalzMarkus
      follow me on Twitter!!
    • Ully schrieb:

      Das Problem is halt eher, dass ich nicht mehr in mich reinkrieg
      Wenn ich keinen Hunger hab, kann ich nicht essen

      Aber ich check die App trotzdem mal aus, danke^^
      ich habe von dieser durchorganisierten Sporternährung keine Ahnung, deswegen ist die Frage wahrscheinlich naiv. Aber verlangt der menschliche Körper im Normalfall das was braucht und zeigt keinen Hunger, wenn er meint er sei ausreichend versorgt?



      Greed has poisoned men’s souls - has barricaded the world with hate;
      has goose-stepped us into misery and bloodshed.
    • Hoellenhaut schrieb:

      Ully schrieb:

      Das Problem is halt eher, dass ich nicht mehr in mich reinkrieg
      Wenn ich keinen Hunger hab, kann ich nicht essen

      Aber ich check die App trotzdem mal aus, danke^^
      ich habe von dieser durchorganisierten Sporternährung keine Ahnung, deswegen ist die Frage wahrscheinlich naiv. Aber verlangt der menschliche Körper im Normalfall das was braucht und zeigt keinen Hunger, wenn er meint er sei ausreichend versorgt?
      Nein, das funktioniert aus unterschiedlichen Gründen überhaupt nicht.

      Einmal hast du das Problem, dass dein Magen nur ein begrenztes Volumen hat und irgendwann natürlich nichts mehr reingeht. Wenn du also nicht selbstständig regelmäßig über den Tag verteilt isst und nicht erst dann, wenn dein Magen sprichwörtlich in den Kniekehlen hängt, machst du dadurch schon ein dickes Defizit. Besonders beliebt bei den dünnen Leuten immer die Ausrede: „Ich esse soooo viel!“, dabei essen sie am Tag vielleicht zweimal ein bisschen mehr, aber insgesamt kommen die auf keine hohen Zahlen.

      Davon abgesehen kommen die Wenigsten ohne strukturiertes Essen auf die richtige Nährstoff-Verteilung, von den Mikros (Vitamine etc.) mal ganz abgesehen. Meist viel zu viel Zucker und kohlenhydratereich, zu viele eher schlechte Fette usw...

      Und so geht die Liste weiter, die wichtigsten Punkte sind aber genannt. :P