Battlefield 1

    • Artemis schrieb:

      NoBudget schrieb:

      heute früh wieder gespielt, lief Tadellos. Wahrscheinlich war ich gestern zu müde und unkonzentriert.
      Du bemühst dich immer wieder für neue Ausreden.
      es war gestern 12 Uhr abends und ich kam von der Arbeit. Ich mein es spielte sich komisch aber es funktionierte nicht wie ein Battlefield sonst funktioniert, sondern eben schlechter und dennoch weitaus besser als Activisions Mastermind.
    • NoBudget schrieb:

      Die Operation checke ich nicht wirklich. Ist doch nur normale Operation, sammel 30.000 und kriegst Battlepack oder habe ich was übersehen?

      Hab die Operationen in Bf1 bisher kaum gespielt, da es vor den Patches teils echt schwer war gute/volle Server zu finden.

      Die neuen Operationen bieten nur die neuen Maps, ansonsten bleibt alles beim alten.
      Allerdings finde ich die Atmosphäre von den russen Maps (vorallem Wolga und Galizien) so genial und versetzt dich als Spieler so gut in den Stellungskrieg des ersten Weltkriegs, dass die Opertaionen nochmal das i-tüpfelchen aus machen.


      Rhombus schrieb:

      Wenn ich das richtig verstanden habe, befindet sich in den BPs, die du bei den OP-Kampagnen erspielst, garantiert ein Puzzleteil von diesen neuen Nahkampfwaffen.

      Hab bereits beide Battlepacks freigeschalten aber es war kein Puzzelteil enthalten. Es wird sich dabei wohl um ein reguläres Battlepack handen, aber man kann die Opterations BPs mehrfach verdienen.
    • NoBudget schrieb:

      Galizien ist Hass-Map... Furchtbar. Kaum Deckung, nur Flachland und viel zu viele Sniper.

      Ich weiß, dass lese ich immer wieder. Aber ich liebe diese Map :D

      Nutze die Krater als Deckung, bewege dich in den Trenches und nimm die Rauchgranaten mit. Damit bist du zu 90% vor Snipern und Co geschützt.
    • NoBudget schrieb:

      Galizien ist Hass-Map... Furchtbar. Kaum Deckung, nur Flachland und viel zu viele Sniper.
      Ich finde die Galizien-Map eigentlich sogar die beste unter den russischen Maps... :D Man sollte hier nur nicht gerade mit MP oder Pumgun arbeiten. Als Sani oder Sniper mit Infanterie-Modus (bezogen auf die Visiereinrichtung des Gewehrs) kann man hier durchaus gut voran kommen... ;)

      Mir sagt eher diese Map mit dem riesigen Dom in der Map-Mitte nicht so zu (Name gerade entfallen). Hier spielt sich eigentlich alles nur im Dom oder in den Randbezirken der Häuser ab. Im freien Gelände bist du hier nur Futter für all die Sniper. Zudem dominiert hier immer das Team, welches den Dom hält, wobei es sehr leicht ist, den Dom zu verteidigen, während es extremer Mühen bedarf, diesen zu erobern...

      Da ich drei Wochen unterwegs im Urlaub war und bisher noch nicht dazu gekommen bin, ein paar Runden zu zocken: wie sieht es denn mittlerweile mit der Rotation beim Button "Alle Maps" aus? Gibt es hier nun wirklich einen Wechsel von alten zu neuen Maps oder steht hier alles noch beim alten?
      "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."
    • Vid van Else schrieb:




      Rhombus schrieb:

      Wenn ich das richtig verstanden habe, befindet sich in den BPs, die du bei den OP-Kampagnen erspielst, garantiert ein Puzzleteil von diesen neuen Nahkampfwaffen.
      Hab bereits beide Battlepacks freigeschalten aber es war kein Puzzelteil enthalten. Es wird sich dabei wohl um ein reguläres Battlepack handen, aber man kann die Opterations BPs mehrfach verdienen.
      Stimmt. Beim 2, BP hatte ich auch kein Puzzleteil. Dafür hatte ich in jedem Kampagnen-BP eine legendäre Skin. Leider zweimal die gleiche, die ich ohnehin schon habe. :thumbdown:
    • VoodooRacer schrieb:

      Mir sagt eher diese Map mit dem riesigen Dom in der Map-Mitte

      Das ist halt die klassische Metro Map von Battlefield. So ein Clusterfuck finde ich ab und an auch nicht so schlecht, aber nach paar mal zocken denke ich mir dann auch: "Naja, ich hätte jetzt doch lieber wieder eine richtig große Map, mit Panzern, Booten und Flugzeugen.


      VoodooRacer schrieb:

      Gibt es hier nun wirklich einen Wechsel von alten zu neuen Maps oder steht hier alles noch beim alten?

      Auf dem PC gibt es mittlerwiele ganz gute "All Maps" Server aber da ich immer noch regelmäßige über "Schnelles Spiel" suche, muss ich dich leider enttäuschen, denn wie es scheint ist alles beim alten.

      Seit Bf3 spiele ich ausschließlich auf All Maps Servern und verstehe einfach nicht warum Dice nicht eigene Server bereit stellen kann.

      Edit:
      Es gab ein Server Update, mit dem nun auch Mixed Maps in der Schnell-Spieler-Suche gelistet werden.
      Grade getestet und komme von Verdun auf Sinai Desert :thumbsup:

      Rhombus schrieb:

      Dafür hatte ich in jedem Kampagnen-BP eine legendäre Skin. Leider zweimal die gleiche, die ich ohnehin schon habe.

      Würde mittlerweile sowieso nurnoch zu den 450 Scraps Battlepacks greifen, denn jetzt kriegt man auch relativ oft darin legendäre Skins (was meiner Erfahrung nach davor nie der Fall war) und mit etwas Glück noch ein Boost bzw Puzzleteil.

      Wenn du beides verschrottest, kommst du auf 540 Scaps und machst somit noch gewinn. Oder du bekommst eben den Skin den du haben wolltest.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Vid van Else ()

    • Neu

      1000€ Frage:

      Nennen sie eine Karte bei Battlefield die so ultra schlecht ist, dass sie nur durch ihre eigene Schlechtigkeit übertroffen werden kann.


      GALIZIEN



      Diese Karte ist so Scheisse und so unbalanced wie keine Karte die ich je gespielt habe. Hier waren bestimmt die Praktikanten am Werk.

      Ich habe sie bestimmt schon 10x als Angreifer gespielt und es ist unmöglich zu gewinnen weil die Verteidiger immer einen immensen Vorteil haben.
      Mit den momentanen dazugehörigen Server Problemen macht das die ganze Sache echt anstrengend.


      Übrigens soll angeblich am 11.12 das neue dlc kommen.
    • Neu

      Wie schon erwähnt, ich finde Galizien gar nicht mal so schlecht...

      Da tue ich es mir gerade mit den französischen Maps wie Soissons und Bruch schwerer...

      Im Grunde ist es aber auch eine Stärke von BF1, dass wirklich keine Map wirklich schlecht ist. Ich würde mir hier einfach nur mehr Abwechslung in der Rotation wünschen...
      "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."
    • Neu

      VoodooRacer schrieb:

      Wie schon erwähnt, ich finde Galizien gar nicht mal so schlecht...

      Ich kann nur spekulieren aber ich vermute diese Map ist auch nur so wie sie ist, weil die Community sich immer wieder eine No Man Land Map mit authentischen Gräbenkämpfen gewünscht hat.

      Es mag spielerisch nicht die beste Bf1 Map sein, aber alleine für das Feeling Vote ich die Map wann immer sie zur auswahl steht.

      PS: Weiß nicht ob du mein Edit gesehen hast, aber nach einem kleinen Server Update gibt es nun richtige Mix Map Server in der Schnell-Spieler suche.



      NoBudget schrieb:

      Ich habe sie bestimmt schon 10x als Angreifer gespielt und es ist unmöglich zu gewinnen weil die Verteidiger immer einen immensen Vorteil haben.

      Ich hör mich an wie eine Schallplatte aber: Rauchgranaten.
      Hab die Operation jetzt 3 oder 5 mal gespielt und egal auf welcher Seite, wir sind immer bis zum letzten Punkt gekommen oder darüber hinaus.
      Ich hatte bisher eher den Eindruck die Maps ist schwieriger zu verteidigen.
    • Neu

      NoBudget schrieb:

      Ich habe sie bestimmt schon 10x als Angreifer gespielt und es ist unmöglich zu gewinnen weil die Verteidiger immer einen immensen Vorteil haben.
      Mit den momentanen dazugehörigen Server Problemen macht das die ganze Sache echt anstrengend.
      Es ist eben ein wenig an der Realität angelehnt ;) ...

      Man ist während des Ersten Weltkriegs zu der Erkenntnis gekommen, dass Angriffe immer mehr Leben und Mühe gekostet haben, als die Verteidigung. Allein deswegen, konnten die Deutschen sich während der Zeit des Zweifrontenkriegs überhaupt so lange halten. Man hat sich gerade im Westen eher auf die Defensive konzentriert, so das sich die Franzosen und Engländer die Köpfe eingerannt haben...*Klugscheissermodus aus ^^

      Trotzdem finde ich, dass Galizien und Albon eher die besseren Russen-Maps sind. Gerade Zaryzin und Brussilows Festung finde ich im Vergleich furchtbar...
      "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."
    • Neu

      VoodooRacer schrieb:

      NoBudget schrieb:

      Ich habe sie bestimmt schon 10x als Angreifer gespielt und es ist unmöglich zu gewinnen weil die Verteidiger immer einen immensen Vorteil haben.
      Mit den momentanen dazugehörigen Server Problemen macht das die ganze Sache echt anstrengend.
      Es ist eben ein wenig an der Realität angelehnt ;) ...
      Man ist während des Ersten Weltkriegs zu der Erkenntnis gekommen, dass Angriffe immer mehr Leben und Mühe gekostet haben, als die Verteidigung. Allein deswegen, konnten die Deutschen sich während der Zeit des Zweifrontenkriegs überhaupt so lange halten. Man hat sich gerade im Westen eher auf die Defensive konzentriert, so das sich die Franzosen und Engländer die Köpfe eingerannt haben...*Klugscheissermodus aus ^^

      Trotzdem finde ich, dass Galizien und Albon eher die besseren Russen-Maps sind. Gerade Zaryzin und Brussilows Festung finde ich im Vergleich furchtbar...
      sollten wir es wirklich 1to1 so machen wie im Westen, müssten erstmal tagelang mit der dicken Bertha alles kurz und klein Bombardieren. :) wäre ein sehr langweiliges Game.

      Das Problem sind einfach eben die Sniper. Würde es ein wenig mehr Infanterie Gefechte geben, sehe ich das nicht Mal als Problem.
    • Neu

      dismami1 schrieb:

      Wenn schon Klugscheissen, dann bitte richtig, weil das halt so nicht so wirklich stimmt...
      Soso, was stimmt denn nicht? Natürlich haben die Deutschen auch Offensiven gestartet. In der Regel hat man sich hier aber im Westen eher auf die Defensive beschränkt. Man hat sogar Frontlinien begradigt, um bei der Verteidigung einen noch größeren Vorteil zu haben. Im Osten herrschte eher ein Bewegungskrieg. So kamen hier auch die großen Einkesselungsschlachten zum tragen. Es wurde hier taktisch ein ganz anderer Krieg ausgefochten...

      Der Unterschied lag hier allein zwischen Stellungs- und Bewegungskrieg...

      Natürlich ist dann der Vergleich mit einer Russen-Map nicht gerade zutreffend, ändert aber nichts an den Tatsachen...

      @NoBudget so oft kam die 42cm-Haubitze gar nicht zum Einsatz. Die diente eher zu Zerstörung der Festungswerke in Belgien...
      "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."
    • Neu

      Man hat sich im Westen sicher nicht nur auf die Defensive beschränkt. Ausserdem ging es verdammt lange, bis die Erkenntnise aus der Praxis auch "Oben" angelangt sind. Da wirds dann weitaus komplexer aufgrund der Interaktionen und Zwängen der unterschiedlichen Fronten. Ich habe über 40 Seiten über nur eine Schlacht und die entsprechenden Erwägungen der OHL geschrieben, da kannst du mir ruhig glauben ;) .