Battlefield 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vernicht3R schrieb:

      Wird sowas nicht vorher geprüft?

      Bei Dice bzw Battlefield Spielen kannst du davon ausgehen, dass mit jedem neuen Update 5 Probleme gelöst werden, aber zeitgleich 10 neue entstehen.

      Server Probleme hab ich gerstern keine festellen können.
      Die Icons für Gegner sind aber wirklich zu klein geraten. Kann man die nicht in den Optionen größer skalieren?
    • Vid van Else schrieb:

      Bei Dice bzw Battlefield Spielen kannst du davon ausgehen, dass mit jedem neuen Update 5 Probleme gelöst werden, aber zeitgleich 10 neue entstehen.
      Kann man wirklich fast so sehen... :xD:

      Gerade mal ein paar Runden gespielt, ohne die Lobby zu wechseln. Kein einziges Match gewonnen. Alles bleibt grundsätzlich beim alten und es gewinnen immer die gleichen. Matchmaking ist wirklich eine Katastrophe...
      "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."
    • Robman schrieb:

      Dazu noch das Problem, dass es immernoch nicht so etwas wie Balancing gibt und es horrende Unterschiede im Skilllevel über mehrere Runden gibt, ohne dass regulierend eingegriffen wird wie bei BF3....
      Dochdoch, da wird eingegriffen. Ich komme oft vom Gewinnerteam das die Gegner zerstört in der nächsten Runde ins Verliereteam das zerstört wird - oder umgekehrt. Wobei halt da oft der einzige Unterschied Teamplay vs kein Teamplay ist, was halt höchstens in TDM funktionieren kann...

      Ping war bei mir immer gut, wobei eben die Server Probleme haben. Das fühlt sich stellenweise wie P2P-Call of Duty spielen an, nur das alle davon betroffen sind. Bei mir sind es aber meist nur einige Minuten bei denen es Probleme gibt. Da es lange ohne Probleme lief bin ich mir sicher, dass das Problem soonTM gelöst wird^^
    • Fraggle schrieb:

      “All maps” beinhaltet jetzt zwar wirklich alle maps zur Auswahl, nicht mehr nach DLC geteilt, allerdings kommt meistens die selbe nochmal oder aber eine, die garnicht zur Auswahl stand...
      Also, ich sehe hier keinen Unterschied zu vorher. Entweder lande ich hier immer noch nur bei den alten Maps oder dem jeweiligen DLCs und verbleibe dann auch dort. Einen gesunden Wechsel zwischen alten und neuen Maps sehe ich jedenfalls nicht...

      Was das Matchmaking angeht, kann ich hier auch selten einen Ausgleich feststellen. Gerade erst wieder ausprobiert. Es bringt jedenfalls nichts, wenn man nur die beiden schlechtesten Teams austauscht. Ansonsten könnte ich mir auch nicht erklären, warum die Ergebnisse immer gleich ausfallen. Wenn zB. im Gewinner-Team zwei dominierend starke Teams sind, dann müsste zumindest eins beim nächsten Spiel der Gegenseite zugeordnet werden. Passiert aber nicht...

      Irgendwie habe ich momentan auch das Gefühl, dass wieder eine Menge Anfänger unterwegs sind, die das Spielsystem überhaupt nicht verstehen, bzw. denen das Spielergebnis absolut egal ist. Macht zum Teil echt kein Spaß, wenn die Leute nur da rumlaufen, wo diese überhaupt keine Hilfe sind, dir als Sani überhaupt nicht zu Hilfe eilen (obwohl nur ein paar Meter entfernt), aber ihre Kills machen können... :cursing:
      "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."
    • Ich habe mir wirklich angewöhnt mit Leuten zu spielen auf die ich mich verlassen kann.
      Ich finde gerade in solchen Spielen sollte nicht Teamplaybasiertes spielen bestraft werden.
      Wird sich aber schwer umsetzen lassen. Diese Generation von Gamern ist wirklich ein Absturz geworden. Wenn ich dran denke das ich bei Battlefield 3 z.t. nur mit Defi Rum gelaufen bin und am Ende dennoch erster war, obwohl ich nur gestorben bin... Aja die guten Zeiten.
    • battlefield-inside.de schrieb:

      Battlefield 1 Incursions Netcode laut Test der beste auf dem Markt

      Wir haben unseren Augen nicht getraut als wir uns das aktuellste Video von Battle(non)sense angesehen haben. Chris hat nämlich den Netcode der Battlefield 1 Incursions Closed Alpha analysiert und mithilfe seines ausgereiften Testverfahrens festgestellt, dass der Netcode der Battlefield 1 Incursions Closed Alpha der wohl beste Netcode auf dem Markt ist.

      Das Ergebnis: Battlefield 1 mit 120 Hertz ist sowohl in Counterstrike: Global Offensive als auch Overwatch in Punkto Verzögerungen des Schaden und Movements besser. Einzig beim Feuer muss sich Battlefield 1 noch geschlagen geben.


      ...dann mal her mit den 120hz! :D
    • Jack Drake schrieb:

      Das Teamplay leidet für mein Empfinden auch massiv unter den div. Herausforderungen.
      Liegt aber auch an den Spielern, die nicht Objective spielen können/wollen. Heute ein Match bei dem neben mir nur 7 (!) andere Spieler was anderes gemacht haben als bei der letzten, eigenen Flaggen zu snipen/campen. Ich habe dann den Rest des Matches mit dem Support-Kit nur noch Smokes auf die geworfen. Und war punktemässig immer noch unter dem Top 1/3...
    • Laut gamestar wird der 3. Dlc gesplittet. Der erste Teil im Dez. den 2. gibts im jänner.
      Frag mich wer auf so eine bescheuerte Idee kommt. :thumbdown: Es mangelt ohnehin schon an nachschub, das der 4. Dlc im Frühjahr kommen soll is ja schon pervers. Aber hier schlagen sie alles. Als SP Käufer fühl ich mich leicht verarscht. War das letzte mal dad ich den SP zusammen mit dem Spiel gekauft habe.

      Quelle: gamestar.de/artikel/battlefiel…-zwei-teilen,3321109.html
    • Interessant zu sehen, wie die Maps in der Entwicklung aussehen und die einzelnen Aspekte getestet werden.
      Bin gespannt wie sehr die neue AA Rocketgun Einfluss auf das Spiel nehmen wird. Bisher hat man sich als Infanterist gegen Flugzeuge immer sehr nackt gefühlt (vorallem als Assault und den SMGs)
      Bleibt abzuwarten wieviel es nutzen werden und ob die Spieler dran denken noch was für die feindlichen Panzer mitzunhemen.

      atse79 schrieb:

      Frag mich wer auf so eine bescheuerte Idee kommt
      Dice will den DLC in zwei Wellen veröffentlichen, um so einen beständigen Strom an neuen Inhalten für Spieler zu generieren, erklären die Schweden. Wahrscheinlich nahmen sie sich die Kritik zu Herzen, dass Spieler die Wartezeit zwischen den Erweiterungspacks als zu lang empfanden.


      Frage mich auch warum es bei Bf1 mit den DLC so lange dauert aber da Dice mit Battlefield 1 momentan eh den Spagat zwischen Seasson Pass und kostenlose Updates versucht (siehe die Trials Events oder Battlefront 2) beschwere ich mich nicht, wenn man ein Teil schon früher anzocken kann. Wem ein, zwei neue Maps zu wenig sind, der wartet halt noch ein bisschen, bis der gesamte DLC veröffentlich wurde.


      atse79 schrieb:

      Als SP Käufer fühl ich mich leicht verarscht. War das letzte mal dad ich den SP zusammen mit dem Spiel gekauft habe.

      Je nachdem wie sich der Markt entwickelt, kann es sein dass es in Multiplayer Spielen bald garkeinen Seasson Pass mehr geben wird.
    • Vid van Else schrieb:

      Je nachdem wie sich der Markt entwickelt, kann es sein dass es in Multiplayer Spielen bald garkeinen Seasson Pass mehr geben wird.
      Die Leute werden sich immer wieder Spiele vorbestellen und auch diese Seasson Pässe ordern, so wird sich hier auch nichts ändern. Ich denke, es wird eher noch schlimmer werden...
      "Ich liebe den Geruch von Napalm am frühen Morgen..."
    • VoodooRacer schrieb:

      Vid van Else schrieb:

      Je nachdem wie sich der Markt entwickelt, kann es sein dass es in Multiplayer Spielen bald garkeinen Seasson Pass mehr geben wird.
      Die Leute werden sich immer wieder Spiele vorbestellen und auch diese Seasson Pässe ordern, so wird sich hier auch nichts ändern. Ich denke, es wird eher noch schlimmer werden...
      naja bei battlefield hat man eigentlich nix falsch machen können weils ja ansich top spiele sind. Von daher war das vorbestellen bis jetzt ja kein fehler. Nur das mit dem sp hat sich seit heuer erledigt.
    • atse79 schrieb:

      VoodooRacer schrieb:

      Vid van Else schrieb:

      Je nachdem wie sich der Markt entwickelt, kann es sein dass es in Multiplayer Spielen bald garkeinen Seasson Pass mehr geben wird.
      Die Leute werden sich immer wieder Spiele vorbestellen und auch diese Seasson Pässe ordern, so wird sich hier auch nichts ändern. Ich denke, es wird eher noch schlimmer werden...
      naja bei battlefield hat man eigentlich nix falsch machen können weils ja ansich top spiele sind. Von daher war das vorbestellen bis jetzt ja kein fehler. Nur das mit dem sp hat sich seit heuer erledigt.

      Das wird es natürlich nach wie vor geben, nur Rainbow Six Siege hat es vor gemacht, Overwatch setzt ebenfalls auf Lootboxen und generell kommt der Trend auf mehr Mikrotransaktionen für kleines Geld anzubieten, als den Kunden von einem 50€ Seasson Pass überzeugen zu müssen

      @atse79 Ich will dir wirklich nicht ans Bein pissen. Wenn du vorbestellst ist das deine Sache, aber dennoch würde ich gerne wissen was du dir von einer Vorbestellung versprichst? Ich hab mir die letzten Battlefield Spiele alle zu Release gekauft, denn mir war klar dass ich bock drauf hab und das Ding am ersten Tag zocken möchte. Aber in Zeiten von digitaler Verbreitung kommt es nicht mehr vor dass ein Game ausverkauft ist.

      Wenn du vorbestellst, bezahlst du den Entwickler/Publisher für etwas, dass noch nichtmal richtig spielbar ist und dir im Zweifel garnicht gefällt.
      Ich möchte nur verstehen wo die Logik dahinter ist?

      Und btw die Assignments für die neuen Waffen -> Klick
    • Vid van Else schrieb:

      atse79 schrieb:

      VoodooRacer schrieb:

      Vid van Else schrieb:

      Je nachdem wie sich der Markt entwickelt, kann es sein dass es in Multiplayer Spielen bald garkeinen Seasson Pass mehr geben wird.
      Die Leute werden sich immer wieder Spiele vorbestellen und auch diese Seasson Pässe ordern, so wird sich hier auch nichts ändern. Ich denke, es wird eher noch schlimmer werden...
      naja bei battlefield hat man eigentlich nix falsch machen können weils ja ansich top spiele sind. Von daher war das vorbestellen bis jetzt ja kein fehler. Nur das mit dem sp hat sich seit heuer erledigt.
      Das wird es natürlich nach wie vor geben, nur Rainbow Six Siege hat es vor gemacht, Overwatch setzt ebenfalls auf Lootboxen und generell kommt der Trend auf mehr Mikrotransaktionen für kleines Geld anzubieten, als den Kunden von einem 50€ Seasson Pass überzeugen zu müssen

      @atse79 Ich will dir wirklich nicht ans Bein pissen. Wenn du vorbestellst ist das deine Sache, aber dennoch würde ich gerne wissen was du dir von einer Vorbestellung versprichst? Ich hab mir die letzten Battlefield Spiele alle zu Release gekauft, denn mir war klar dass ich bock drauf hab und das Ding am ersten Tag zocken möchte. Aber in Zeiten von digitaler Verbreitung kommt es nicht mehr vor dass ein Game ausverkauft ist.

      Wenn du vorbestellst, bezahlst du den Entwickler/Publisher für etwas, dass noch nichtmal richtig spielbar ist und dir im Zweifel garnicht gefällt.
      Ich möchte nur verstehen wo die Logik dahinter ist?

      Und btw die Assignments für die neuen Waffen -> Klick
      ich bestelle ja nur spiele vor von dem ich weiß das ich sie länger spiele. Dazu kommt das es meist gute angebote gibt und die spiele paar tage vor release kommen.
      Andererseits wenn du dein spiel am release kaufst kriegt der entwickler ja auch dein geld bevor du weisst wie es ist. ;)
    • dismami1 schrieb:

      Vid van Else schrieb:

      Und btw die Assignments für die neuen Waffen -> Klick
      Wieder mal total behämmert wenn die so bleiben... Schaden gegen feindliche Fahrzeuge mit dem Repairtool? Kills gegen schwimmende Feinde? 10 Kills gegen Feinde in Seefahrzeuge mit Sniper-Rifles?

      Von den Assignments in Battlefield erwarte ich schon garnichts mehr. Zudem fühlt es sich von den Aufgaben immer sehr ähnlich an.
      Aber 200 Damage bei feindlichen Panzer mit dem Repair-Tool finde ich zur Abwechslung mal gelungen. In Bf1 läuft fast niemand damit rum.


      atse79 schrieb:

      Andererseits wenn du dein spiel am release kaufst kriegt der entwickler ja auch dein geld bevor du weisst wie es ist.

      Das ist richtig und genauso wie du, kauf ich Spiele nur zu Release wenn ich weiß die werden mir noch lange Freude bereiten und sind mir das Geld wert.
      Aber ab dem Zeitpunkt wo der Publisher die Spiele in den Laden stellt, gibt er damit zu verstehen: "Das Spiel ist jetzt fertig, bitte vorne an der Kasse zahlen".

      Darauf kann man heute zwar nicht mehr viel geben, denn ein Battlefield 4 Release Dessaster kann immer noch passieren, aber in dem Fall guck ich in der früh kurz auf reddit vorbei und wenn die Threads vor Problemen überquillen, kann ich immer noch sagen "gut, dann warte ich halt ein weiteren Patch ab und guck dann nochmal wie sich das Spiel macht"

      Ich mag den Gedanken nicht diesen Milliardenkonzernen mein Geld schon im Vorfeld in den Rachen zu werfen, denn die haben alles Geld der Welt mich überzeugen zu können.

      Bei einem Indie Entwickler oder Early Access Spiel sehe ich das etwas anders (ja, es gibt auch gute Early Access Spiele, von Leute die wirklich eine Vision haben) aber wie gesagt, jedem dass seine :)